Welche Finanzierungen eignen sich für Renovierungen?

Sie lieben Ihre Immobilie – aber sie könnte eine Auffrischungskur vertragen? Kein Problem! Verbessern Sie die Wohn- und Lebensqualität in Ihrem Zuhause mithilfe eines Renovierungskredits – wir helfen Ihnen dabei.

Die Planung ist alles!

Legen Sie im ersten Schritt fest, welche Renovierungsarbeiten für Ihre Immobilie sinnvoll sind. Planen Sie Ihr Budget für die einzelnen Arbeitsschritte, holen Sie die entsprechenden Leistungsangebote bei Handwerksbetrieben ein und setzen Sie sich einen finanziellen Rahmen. Schätzen Sie auch die geplanten Eigenleistungen realistisch ein und berücksichtigen Sie eine finanzielle Reserve für Unvorhersehbares. Idealerweise haben Sie etwa ein Prozent des Immobilienpreises jährlich für Instandhaltungen angespart – für den Rest gibt es die Renovierungs- und Modernisierungskredite.

Modernisierung oder Renovierung?

Je nach Finanzierungszweck wird zwischen Renovierungs- und Modernisierungskrediten unterschieden. Mit einer Modernisierung geht üblicherweise auch eine Wertsteigerung der Immobilie einher, während Renovierungsarbeiten der allgemeinen Verbesserung des Wohngefühls dienen.

Renovierungskredite können also beispielsweise für das Tapezieren und/oder Streichen von Wänden, für den Austausch von Türen oder die Verlegung neuer Böden verwendet werden.

Der Finanzierungszweck von Modernisierungskrediten schließt zwar meist auch Renovierungsarbeiten ein – er erlaubt aber auch bauliche Veränderung an der Immobilie. Mit einem Modernisierungskredit können Sie also auch energetische Sanierungen, altersgerechte Umbauten oder die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen realisieren.

Die Zweckbindung der Kredite

Eine charakteristische Eigenschaft von Renovierungs- und Modernisierungskrediten liegt in der Vereinbarung, die Darlehensmittel nur zu einem bestimmten Zweck zu verwenden – also ausschließlich für die entsprechenden Renovierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen. Im Gegenzug wird ein besonders günstiger Zinssatz gewährt.

Bei einem kleinen Privatkredit ohne Absicherung über eine Grundschuld bleiben die monatlichen Kreditraten während der gesamten Laufzeit konstant. Größere Renovierungsprojekte können auch über einen günstigeren Immobilienkredit finanziert werden; dieser muss jedoch über einen Grundschuldeintrag abgesichert werden.

Fördermittel beantragen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördertbestimmteModernisierungsmaßnamen mit zinsgünstigen Krediten oder Investitionszuschüssen. Gerne prüfen wir für Sie, ob eine Beantragung von Fördermaßnahmen für Ihre geplante Renovierung möglich ist, und ob sich mehrere Förderprogramme für Ihr Vorhaben kombinieren lassen. Gemeinsam entwickeln wir eine sichere Finanzierungsstrategie, die genau zu Ihnen passt – und lassen Ihre Immobilie wieder strahlen.

Tags: ,
Die Darstellung auf dieser Website ist verzerrt, da Sie einen veralteten Browser verwenden.
Laden Sie sich hier einen neuen herunter!