Gewerbeflächen in Bielefeld mieten

Bielefeld gehört mit einer städtischen Ausdehnung auf 257 Quadratkilometer zu den „kleinen Großstädten“ – als immerhin größte Stadt Ostwestfalen-Lippes bildet sie dabei das Dienstleistungs- und Verwaltungszentrum der Region. Die Gründung der Universität zum Ende der 60er Jahre wirkt sich darüber hinaus positiv auf die Stadt als Gewerbestandort aus.

Kriterien zur Standortwahl Ihrer Gewerbefläche

Neben der geografischen Lage, also der Nähe zu den relevanten Absatzmärkten, sowie zu Zulieferern, Rohstoffen oder Forschungseinrichtungen, ist vor allem die Leistungsfähigkeit der vorhandenen Infrastruktur ein wichtiger Faktor bei der Standortwahl Ihres gewerblichen Mietobjektes.

Dies betrifft die Verkehrsanbindung, Energieversorgung, sowie das Kommunikationsnetz. Es empfiehlt sich daher, sich vor der Anmietung einer Gewerbefläche die fachkundige Beratung eines markt- und ortskundigen Experten einzuholen. Wirtschaftliche Rahmenbedingungen, wie Lohnkosten und die Arbeitsmarkt- bzw. Fachkräftesituation sind darüber hinaus bei der Standortwahl zu beachten.

Je nach Größe und Branche Ihres Unternehmens sind die genannten Faktoren unterschiedlich zu gewichten. Die Immobilien-Experten der Sparkasse Bielefeld beraten Sie hierbei gerne.

Nicht zuletzt sollte auch das kulturelle Umfeld bzw. das Image eines Standortes bei der Bewertung der gewerblichen Mietsache Beachtung finden.

Die Vorzüge Bielefelds als Gewerbestandort

Bielefeld ist der Mittelpunkt eines 1,1 Millionen Menschen umfassenden Einzugsgebiets – das Oberzentrum der Region ist dabei gut über die Autobahnen A3 und A33, die Europastraße E34 sowie die ICE Strecke Köln-Berlin erreichbar. Als wirtschaftliches Zentrum der Region OWL stellt die Stadt den zentralen Büromarkt für die Dienstleistungs- und Verwaltungsfunktionen sowie die zahlreichen Bildungseinrichtungen.

In Bielefelds städtischen Randbezirken Sennestadt und Brackwede sind vorrangig Immobilien für Großgewerbe wie Hallen, Lager und Grundstücke beliebt; dies gilt ebenso für das östliche Stadtgebiet. In Mitte und Schildesche sind dagegen Immobilien für Gastronomie, den Einzelhandel und Büros vertreten.

Gewerbeflächen mieten

Die Nutzung einer gewerblichen Fläche zur Miete ermöglicht Ihnen eine flexible Laufzeit ohne Kapitalbindung. Der Mietvertrag einer Gewerbeimmobilie unterliegt allerdings nicht dem gleichen rechtlichen Schutz wie der einer privaten Wohnfläche – Sie genießen lediglich das reguläre Vertragsrecht.

Vor Abschluss eines Mietvertrages empfiehlt sich daher eine genaue Prüfung durch einen ausgewiesenen Experten. Dabei ist u.a. ein besonderes Augenmerk darauf zu legen, ob die Nutzung der Immobilie für das Gewerbe geregelt ist, wer für die Instandhaltung aufkommen muss und inwiefern bauliche Änderungen vorgenommen werden können.

Die Darstellung auf dieser Website ist verzerrt, da Sie einen veralteten Browser verwenden.
Laden Sie sich hier einen neuen herunter!